Nahtstellen in der energetischen Gebäudesanierung

Die energetische Sanierung von Wohngebäuden lebt von der Zusammenarbeit verschiedener Gewerke. Leicht können hierbei Schwierigkeiten entstehen, die aus mangelnden Absprachen und fehlendem Wissen über die Arbeiten benachbarter Gewerke resultieren. Die Orte, an denen diese Schwierigkeiten entstehen, bezeichnen wir als Nahtstellen.

Die Konsequenzen sind oft nicht nur ärgerlich, sondern auch mit einem finanziellen Schaden für Handwerker und Bauherren verbunden. In diesen Nahtstellen liegt jedoch gleichzeitig auch eine große Chance für ein „nahtloses“ Ineinandergreifen der Gewerke übergreifenden Arbeiten. Hierfür soll das Angebot DiKraft sensibilisieren und Anregungen geben, wo Nahtstellen entstehen, welche Gewerke daran beteiligt sind und welche Arbeitsprozesse zusammentreffen. Die jeweils optimale Lösung hängt von vielen flexiblen Faktoren ab und muss daher individuell ausgehandelt werden. DiKraft gibt hier Ansätze für Lösungen.

Wie lerne ich mit DiKraft?

Filtern Sie Nahtstellen nach Schlagworten und finden Sie genau die Nahtstellen, die für Sie relevant sind. Oder finden Sie Nahtstellen intuitiv über eine interaktive Grafik.

Was DiKraft nicht bieten kann

DiKraft ist nicht als konkrete Arbeitsanleitung zu verstehen. Das Angebot soll keine Ausbildungsinhalte ersetzen, sondern eine Hilfe für Berufsschüler und Fachkräfte im Handwerk darstellen und Ansätze für den Berufsschulunterricht bieten.

Alle Informationen sind so ausführlich dargestellt, wie sie zur Sensibilisierung für Gewerke übergreifende Arbeiten im Handwerk erforderlich sind. Die Vollständigkeit der Informationen – auch im Hinblick auf potenzielle Gefahren – kann nicht garantiert werden und ist nicht Ziel des Angebotes. Ebenso können keine rechtlich verbindlichen Informationen vermittelt werden.

Es wird davon abgeraten, Arbeiten selbst auszuführen, für die nicht die notwendige Berufsausbildung und Fachkenntnis vorhanden ist.